Überbauung Bahnhof West   CH-Düdingen   2011-2012   Direktauftrag   :mlzd

Das Dorf Düdingen entwickelte sich entlang der Dorfstrasse mit einem Zentrum bei der Dorfkirche und einem zweiten um den Bahnhof. Westlich der Bahngeleise sind Gewerbe, Industrie und vereinzelte Wohnhäuser angeordnet. Mit dem Projekt ‚düdingenplus’ ergibt sich die Chance, das Dorf beim Bahnhof zu verdichten und es über die Bahngeleise in die Tiefe zu entwickeln. Eine grosszügige Unterführung mit Anschluss an die Geleise verbessert die bis anhin schlechte Erschliessung für den Langsamverkehr. Räumlich wie auch funktional wird der Bahnhofplatz mit dem neuen Quartierplatz auf der Westseite verbunden. Ein Hochhaus am Quartierplatz erweitert die prägende Silhouette der Silos am Bahnhofplatz und bindet die zwei Seiten von Düdingen zusammen. Das neue Quartier ist ein kleines Stück Stadt. Verkauf, Dienstleistung und Wohnateliers säumen die Gassen und den Quartierplatz. Die vielen verschiedenen Adressen und Erdgeschossausbildungen beleben das Strassenbild. In den oberen Geschossen verteilen sich verschiedenste Miet- und Eigentumswohnungen. Durch die Nutzungsmischung wird ein belebtes Quartier während des ganzen Tages erreicht. Die Räume zwischen den Gebäuden sind alle öffentlich, halbprivate Aussenräume sind auf die Baufelder begrenzt. Die öffentlichen Räume bieten verschiedene Qualitäten. Der grosszügige Quartierplatz wird mit Arkaden gefasst und ist ein Knotenpunkt von Bahnhofunterführung, Veloweg und Gassen. Die Gassen sind mit hochstämmigen Bäumen bepflanzt und bieten Raum für Besucher- und Veloparkplätze. Die Stadtgärten bieten Raum für Erholung und Spiel. Die halbprivaten Höfe sind von den offenen Eingangspassagen der Gebäude erschlossen und haben einen Ausgang zu den Stadtgärten. Die Erschliessung durch den motorisierten Verkehr läuft ausschliesslich über die Industriestrasse. Sämtliche Zufahrten der Tiefgaragen sind an dieser Strasse angeordnet. Somit ist das Quartier verkehrsberuhigt.


Landschaftsarchitektur: 4d Landschaftsarchiteken AG, CH-Bern
Bauherr: Implenia AG, CH-Bern
Fläche: 40'600m2 GF (1.Etappe)