Büro   

Das Büro LEISMANN wurde 2014 von Roman Lehmann und Stefan Leiseifer in Biel gegründet. Es befasst sich sowohl mit Aufgaben der Architektur als auch mit denen der Stadtplanung. Gemeinsam haben sie zuvor im Büro :mlzd Projekte unterschiedlicher Massstäbe, wie den Gurten Pavillon oder die Testplanung Westast A5 in Biel, bearbeitet.
Seit der Gründung beteiligte sich das Büro LEISMANN an zahlreichen Wettbewerben und Testplanungen im In- und Ausland. Daraus gingen mehrere 1. Preise hervor, die Neugestaltung der Knoten Station in Ittigen bei Bern, die Überbauung Im Grund in Willisau und der Städtebauliche Wettbewerb Wohnen am Volkspark in Hamburg. Im weiteren erhielt der Beitrag beim Wettbewerb zur Erweiterung des Josef Albers Museums Quadrat in Bottrop eine Anerkennung. Im August 2017 wurde das Büro nach Bern verlegt und beschäftigt aktuell acht Mitarbeiter.

STEFAN LEISEIFER, Dipl.-Ing. Arch. TH SIA
(*1981 D-Friedrichshafen) wuchs in den Niederlanden auf, wo er 2001 an der Deutschen Schule in Den Haag das Abitur abschloss. Während seinem Architekturstudium von 2002 bis 2009 an der TH in Karlsruhe und der ETH in Zürich war er Mitarbeiter am Institut von Prof. Fritz Haller und am Lehrstuhl von Prof. Walter Nägeli in Karlsruhe. Nach seinem Diplom 2009 bei Prof. Alban Janson arbeitete er bis 2014 bei :mlzd in Biel.

ROMAN LEHMANN, Architekt HTL BSA
(*1972 CH-Alterswil FR) hat nach der Hochbauzeichnerlehre bei Linder Zühlke und Partner AG in Freiburg an der HTL Biel Architektur studiert. Von 1999 bis 2014 war er Teilhaber und Geschäftsleitungsmitglied des Architekturbüros :mlzd in Biel. Neben der Arbeit im Büro engagiert sich Roman Lehmann als Gastkritiker an verschiedenen Hochschulen und als Jurymitglied bei Architekturwettbewerben.