Knoten Station   CH-Ittigen   2015   Studienauftrag, 1.Preis

Das Zentrum von Ittigen hat ein Identitätsproblem. Dominierende Verkehrsinfrastrukturen, unterbelebte Fussgängerbereiche, unwirtliche Räume, mangelnde bauliche Qualität sind das Resultat des funktionalistischen Städtebaus, der die Gestalt des Zentrums Ittigen seit Jahrzehnten determiniert. Die Loslösung der Fussgängerbereiche vom Strassenraum hat eine Schwächung des öffentlichen Raums bewirkt. Die Station der RBS, die Kreuzung von Talweg und Zollgasse mit der Worblentalstrasse sind wohl da, werden aber nicht als Mitte wahrgenommen. Der Bereich um die Station Ittigen vermittelt an sich zwischen den historischen Ensembles von Talgut und Schermenareal. Dies ist dem heutigen Zentrum allerdings kaum anzumerken. Diese Scharnierfunktion im historischen Raumgefüge soll zurückerobert werden. Das vorliegende Projekt beschäftigt sich mit der neuen Verkehrsführung Im Zentrum von Ittigen. Es kann nicht losgelöst von der historischen und städtebaulichen Situation betrachtet werden. Es verbessert und verflüssigt einerseits die Verkehrsführung für alle Akteure, öffnet andererseits Spielräume für eine an langfristigen Zielen ausgerichtete städtebauliche und planerische Entwicklung. Das Verkehrsprojekt schafft die Voraussetzungen für eine aufwärtskompatible Entwicklung. Dieses Programm kann am besten mit der vorgeschlagenen Kreisellösung umgesetzt werden. Die Umsetzung erfolgt in zwei Hauptphasen. In der ersten Phase werden Verkehrsflächen und Station neu gestaltet. Bereits in der ersten Phase wird die gewünschte Zentrumsqualität erreicht, indem alle NutzerInnen des Raums auf einer gemeinsamen Ebene zusammen geführt werden. FussgängerInnen, ÖV und MIV koexistieren in einem neuen, belebten öffentlichen Raum. In der zweiten Phase besteht die Möglichkeit, den Standort ohne Zeitdruck (städte)baulich aufzuwerten und zu verdichten.


Verkehrsplanung: Zeltner Ingenieure AG, CH-Belp
Landschaftsarchitektur: extra Landschaftsarchitekten AG, CH-Bern
Architekturhistoriker: Christoph Schläppi, CH-Bern
Bauherr: Gemeinde Ittigen, Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS
Fläche: 15'900m2 GF